Stille Wasser

Maldroits in der Emma 23

Neat Mentals / The Maladroits, Emma 23 3. November 2018

Die Labelkollegen Maladroits und Neat Mentals kehren zum Mini-Tour-Abschluss in die Heilbronner Emma 23 ein. Ein gutes Konzert, bei dem sich The Maladroits deutlich gereifter präsentieren.
Hey, das geht ja gut ab. Das Schlagzeug bollert, der Bass wummert und die Gitarren plingen im 77er-Stil. Darüber ein dichter Gesangsteppich aus teilweise drei Kehlen. Die Maladroits machen richtig Spaß. Ich kann mich dunkel an das Konzert im Red River im Juni 2013 erinnern. Sie spielen seit damals einiges schneller, zackiger und mehr auf den Punk. Nach dem Konzert sofort die Platte geholt.

Die beiden Gitarristen singen beide

Die beiden Gitarristen singen beide

Der Bassist singt nicht

Der Bassist singt nicht

Im letzten Zugaben-Block legt der eine Gitarrist sein Instrument weg und konzentriert sich ganz auf den Gesang. Diese Lieder sind im Gegensatz zum übrigen Set auf Deutsch und dadurch wird die Stimmung eine ganz andere – direkter, unverfälschter. Ich bin schon länger der Meinung, dass der Gebrauch der Muttersprache ein ganz anderes Ergebnis hervor bringt, als wenn man musikalisch sich in einer Fremdsprache abmüht. Leider fehlt es mal wieder etwas an Publikum, so dass die Gig-Rakete nicht wirklich zündet. Es wird aber verstärkt gewippt und viel geklatscht.

Der Schlagzeuger singt auch

Der Schlagzeuger singt auch

Einer der Gitarristen beim Zugabenblock im Publikum

Einer der Gitarristen beim Zugabenblock im Publikum

Es ist schwierig, knapp drei Wochen nach dem letzten besuchten Neat Mentals-Konzert eine neue, erfrischende Besprechung zu schreiben. Ich habe das komplette Pulver schon verschossen. Publikumsreaktion ist wohlwollend, aber leider nicht so, dass man daraus eine Geschichte bauen kann.

Drummer Flo startet

Drummer Flo startet

Es gibt auch gefühlvolle Parts

Es gibt auch gefühlvolle Parts

Mir fällt gerade auf, dass sie vermutlich die Band sind, die bisher am häufigsten in diesem Blog vorkommt. Ist dies das dritte oder schon das vierte Mal? Kurz nachgezählt – tatsächlich ist dies der fünfte Eintrag und damit einsamer Rekord. Irgendwie hatte ich noch im Ohr, dass im November die neue Platte endlich als Vinyl verfügbar ist. Wie sich heraus stellt aber erst am 30.11. Dann warte ich halt noch bis dahin.

Im Publikum ist auch was los

Im Publikum ist auch was los

Immer mehr Tattoos bei Sänger Frank

Immer mehr Tattoos bei Sänger Frank

Wie ich an diesem Abend lerne, wollen die meisten Bands stilles Wasser auf der Bühne, da das übermäßiges Aufstoßen verhindert. Das nur dazu, falls sich jemand über den Überschrift dieses Beitrags wundert. Still war es nämlich nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Konzert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.