Eine neue Liebe

Emma 23 in Heilbronn

The Voodoo Godz, Emma 23 23. Juni 2017

Manchmal entstehen neue Beziehungen völlig unverhofft. Da trauert man noch dem geschlossenen Complex23 nach, plötzlich öffnet am gleichen Ort das Emma 23. Wenn es so weiter geht wie am Eröffnungsabend mit den Vodoo Godz, wird es toll.

Als gegen Jahresende 2016 klar war, dass das Complex23 schließt, habe ich ein pessimistisches Resümee zur Konzertsituation in Heilbronn gezogen. Um so mehr freue ich mich, dass es anders kommt. Super, dass an diesem Freitag Annabelle und Otze mit dem Emma 23 den Nachfolger eröffnen.

Emma 23 mit Spuren von Complex23

Emma 23 mit Spuren von Complex23

Gegen später ist es hier richtig voll

Gegen später ist es hier richtig voll

Die Gestaltung geht jetzt mehr Richtung Mexiko, das Konzept ist aber ähnlich: Bar mit Kunst und Musik. Eingeladen haben sich die beiden Neu-Gastronomen dazu die Voodoo Godz aus Frankfurt. Der eine oder andere erinnert sich noch an ihren Auftritt bei „Schiff Ahoi“ vor einigen Jahren. Ziemlich schmissiger Punk, der gegen später die Leute zum Tanzen bringt. Doch dass soll erst mal dauern.

The Voodoo Godz aus Frankfurt

The Voodoo Godz aus Frankfurt

Erst mal abwarten

Erst mal abwarten

Am mangelnden Besucherinteresse liegt das nicht. Als es dunkel wird, stehen so viele Leute auf dem Gehweg und der Straße vor der Emma, dass alle – behaupte ich – gar nicht hineingepasst hätten.

Kein Meditationsguru sondern der Drummer der Voodoo Godz

Kein Meditationsguru sondern der Drummer der Voodoo Godz

Auch so was gibt es in Heilbronn

Auch so was gibt es in Heilbronn


An diesem lauen Sommerabend haben dazu viele auch keine Lust, denn drinnen ist es von Anfang an extrem warm, um nicht zu sagen heiß. Schon vor Konzertbeginn herrschen Saunatemperaturen, die den Schweiß auf die Stirn treiben. Kein Wunder, dass das Publikum sich wie üblich erst mal zurück hält. Man hält Abstand zur Band, beobachtet und klatscht zwischen den Liedern höflich Beifall.

Das Publikum bewegt sich

Das Publikum bewegt sich

Ein wilder Reigen entsteht

Ein wilder Reigen entsteht

Irgendwann packt es die Leute aber doch. Einige Nachwuchspunks fangen zu tanzen an und das steigert sich immer weiter. Als die Band eine Pause einlegt und dann vor praktischem leeren Saal wieder anfangt, gehe ich davon aus, dass die Stimmung weg ist. Aber weit gefehlt: Nach und nach kommen die Leute wieder rein und machen mit.

Am Ende: Ekstase

Am Ende: Ekstase

Da ist nicht nur sie begeistert

Da ist nicht nur sie begeistert

Irgendwann bin sogar ich mit einigen anderen Mitvierzigern auf der Tanzfläche. Ich gehe davon aus, dass es sich hinter der Bar auch noch einpendelt. Dann darf es gerne mehr als das jetzt angekündigte eine Konzert pro Monat sein.

Dieser Beitrag wurde unter Konzert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.