Knup Knup und Fotokunst

Sonic Träsh in der Emma 23

Sonic Träsh / Vernissage Franz O.A. Wise, Emma 23 25. Mai 2018

Zur Vernissage mit Konzertfotos von Franz O.A. Wise spielen die Heilbronn Punker Sonic Träsh auf. Ein netter Abend in der Emma, an dem ich gerne mehr Besucher gesehen hätte.

Die Emma-Betreiber arbeiten weiterhin daran, zu den legitimen Nachfolgern des Complex23 zu werden. Der Kunstanteil wird hochgefahren. Ausgestellt werden Fotografien des französischen Künstlers Franz O.A Wise aka François Vézien aus Strasbourg.

Der Künstler Franz O.A. Wise alias Francois Vézien mit Begleitung

Der Künstler Franz O.A. Wise alias Francois Vézien mit Begleitung

So sieht ein Teil der ausgestellten Fotos aus. Geht hin und seht es an!

So sieht ein Teil der ausgestellten Fotos aus. Geht hin und seht es an!

Der hatte ziemlich viele Größen der alternativen Musikszene von Punk bis Crossover wie Misfits, Prong oder Jello Biafra vor der Linse. Sehr professionell Aufnahmen und keine Alibi-Knipserei wie in diesem Blog. Geht hin und sehr es euch an! Der Künstler selbst ist übrigens auch sehr nett.

Sonic Träsh ind er Emma: Vorne Basser Marco, hinten Gitarrist Frank

Sonic Träsh ind er Emma: Vorne Basser Marco, hinten Gitarrist Frank

Leide lange wenig Bewegung vor der Bühne

Leide lange wenig Bewegung vor der Bühne

Musikalisch rahmen die Heilbronner Lokalmatadore Sonic Träsh den Abend ein. Guter Auftritt, wobei ich persönlich finde, dass Bassist Marco bei „Attitude“ singen sollte. Am Abend ist es übrigens sehr warm. Vielleicht ein Grund warum nicht so viele Leute den Weg in die Emma finden. Entsprechend sieht es vor der Bühne lange Zeit ziemlich mau aus. Bis ein nicht schlecht erhaltener älterer Besucher anfängt, wild… nein, ich kann jetzt nicht auch noch mein eigenes Verhalten beschreiben, nachdem ich schon zum Konzert gehe, Fotos mache und über den Abend berichte. Also, zwischendurch ist ein wenig auf der Tanzfläche los, aber die Hitze macht dem bald ein Ende.

Bassist Marco aus interessanter Perspektive

Bassist Marco aus interessanter Perspektive

Wer stört den Drummer? Ach, ScharpinPershing

Wer stört den Drummer? Ach, ScharpinPershing

Auch nach Konzertende ist es sehr nett, so dass ich den richtigen Zeitpunkt zu gehen verpasse und am nächsten Tag leide. Aber das gehört angeblich zu guter Kunst, habe ich mal gehört.

Dieser Beitrag wurde unter Konzert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.