Die Rückkehr des Noise

Alien Fight Club in der Emma 23 Heilbronn

Alien Fight Club / Unbite, Emma 23 23. November 2019

Wer Platten aus dem Hause Amphetamine Reptile gut findet, ist an diesem Abend in der Emma goldrichtig: Alien Fight Club aus Bonn kredenzen einen Bastard aus Punk und Noise, während die Stuttgarter Unbite der reinen Noise-Lehre folgen.

Zwei mir völlig unbekannte Bands am Abend in der Emma. Trotzdem steigt den Tag über die Vorfreude auf den Abend. Warum kann ich gar nicht sagen. Die erste Überraschung: Alien Fight Club aus Bonn treten als Trio auf – kein Bassist dabei, auch wenn in einigen Videos im Netz einer zu sehen ist. Den brauchen Sie auch nicht – denn Gitarre und Bass sowie die außergewöhnliche Stimme der Sängerin schaffen ein fettes Soundbrett.

Alien Fight Club aus Bonn
Alien Fight Club: Trio mit fettem Sound
Drummer von Alien Fight Club
Leider nur ein unscharfes Foto vom Drummer

Die meisten Songs sind schnell gespielt und gehen nach vorne los. Der Gitarrensound ist mit seinem metallischen Klang im Noise zu verorten. Beeindruckend die Stimme der Sängerin, die auch viel auf der Bühne und davor unterwegs ist.

Sängerin von Alien Fight Club
Viel Bewegung bei der Sängerin
Publikum bei Alien Fight Club
Das Publikum macht mit

Vorfreude war ja schon da, jetzt bekomme ich richtig Lust und mache fleißig vor der Bühne mit. Und zwar so viel, dass ich noch am Sonntag Muskelkater habe. Von Alien Fight Club sind zwei EPs bei bandcamp veröffentlicht.

Gitarrist von Alien Fight Club
Der Mann an der Gitarre – unscharf
Alien Fight Club aus Vogelperspektive
Die Band pustet die Emma durch

Danach dann Unbite – wieder ein Trio, wieder mit Sängerin. Dieses mal aber mit Bass. Hier wird das Tempo aus den Songs rausgenommen, der Rhythmus ist oft verzögert und damit ist der Sound dem von Jesus Lizard verwandt. Das entwickelt eine gehörige Wucht – hier wird schon länger am Noise-Sound getüfftelt. Auch wenn es Unbite erst relativ kurz gibt. Von den aufgelösten Buzz Rodeo ist glaube ich auch einer dabei. Die Merge EP kann man sich bei bandcamp anhören.

Unbite in der Hamm 23 Heilbronn
Unbite – das Trio aus Stuttgart
Schlagzeuger von Unbite
Der Schlagzeuger von Unbite

Ich würde gerne weiter vor der Bühne mitmachen, merke aber, dass ich mein ganzes Pulver bei Alien Fight Club verschossen habe. Einige andere haben noch Energie und zappeln auch hier rum und schütteln die Köpfe. Was wirklich schade ist, dass relativ wenig Leute den Weg an diesem Abend in die Emma finden.

Publikum beim Unbiten-Auftritt
Wildes Gezucke und Haar-Schütteln
Effekte-Brett der Bassistin
Das gut bestückte Effektebrett der Bassistin

Ich blättere, während ich das hier schreibe, kurz das Moritz-Magazin durch und finde tatsächlich eine Konzertankündigung für diesen Auftritt. Eine andere Veranstaltung, die eine ähnlich intensive und originäre Musik an diesem Abend in Heilbronn bietet, finde ich nicht. Die Bands stört das nicht und so schließe ich mit dem Fazit: Ein super Abend.

Schlagzeuger und Gitarrist von Unbite
Die Musiker zu schnell für scharfe Fotos
Sängerin und Drummer von Unbite
Synchrone Kopfhaltung zum Abschluss
Dieser Beitrag wurde unter Konzert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.