Zwischen Verzweiflung und Fun

HC Baxxter in der Emma 23 Heilbronn

HC Baxxter / Snarg, Emma 23 7. Dezember 2019

HC Baxter läuft zu seinem Kirmes-Techno in der Emma einen Halb-Marathon und die Elektro-Punks von Snarg strotzen vor Spielfreude. Erneut ein Bericht aus der Veranstalter-Sicht.

Vergangenes Jahr wegen Krankheit ausgefallen, habe ich mir für dieses Konzert alle erdenkliche Mühe gegeben: Ich glaube, auf Facebook habe ich die Veranstaltung drei Mal umbenannt, damit die Massen da draußen kapieren, was ich tolles organisiere. Ich habe Flyer gedruckt, bin durch die Läden gezogen und habe jeden einzeln mit Erklärung ausgegeben. Außerdem habe ich mir eigens einen Anzug in einer schicken Trendfarbe gekauft. HC Baxxter hat auf seinem Facebookprofil ein Bild mit mir veröffentlicht.

Sarg in der Emma 23 Heilbronn
Klassisches Komplett-Bandfoto als Einstieg
Bassist und Drummer von Sarg
Der Schlagzeuger singt viele Gesangsparts

Die Vorband Snarg, bei der HC Baxxter auch mitspielt, dankt es mit einem motivierten und überaus inspirierten Auftritt. Ich bin mir gar nicht sicher, ob Elektro-Punk die richtige Bezeichnung für die Musik ist. Durch den Synthie gibt es Elektro-Momente aber rhythmisch ist das ganze eher Richtung Metal oder Hardcore als straighter Punk. Dazu singen alle vier Bandmitglieder auf Deutsch mit Stimmen, in denen immer wieder Verzweiflung mitschwingt. Zieht euch doch mal die Musik auf bandcamp rein.

Snarg gehen ab
Snarg gehen ab
Gitarrist von Sarg
An Schnauzer muss ich mich gewöhnen

Danach dann HC Baxxter. Techno im Scooter-Stil ist ja überhaupt nicht meine Musik. Aber wenn sie mit Punk-Texten gegen leerstehende Häuser und „besorgte Bürger“ und einem Augenzwinkern präsentiert wird, kann ich nicht widerstehen. Die Musik kommt aus dem Computer, so dass sich HC Baxxter ganz auf seine Performance konzentrieren kann.

HC Baxxter in der Emma 23 Heilbronn
Der Maestro beim Intro
HC Baxxter rennt durch den Raum
Der ganze Raum ist seine Bühne

Dazu stellt er sich dann gleich in das Publikum vor die Bühne und rennt dann praktisch pausenlos durch die Gegend. Platz genug hat er ja. Man müsste mal mit einem Schrittzähler erfassen, wie viel da an einem Abend zusammen kommt. Gefühlt war es ein Halbmarathon.

HC Baxxter zeigt nach oben
„Put your finger in the air!“
Das Barpersonal tanzt
Das Thekenpersonal macht mit

Ich glaube, so viele Menschen wie an diesem Abend habe ich noch nie bei einem ScharpingPershing-Konzert filmen sehen. Darunter auch die beiden Männer aus Osteuropa, die zufällig vorbei kamen und eigentlich nur ein Bier in der Emma trinken wollten. Ich wusste, dass es ihnen gefallen wird.

HC Baxxter rennt
…er läuft und läuft….
HC Baxxter tanzt wird
HC Baxxter gibt alles
Dieser Beitrag wurde unter Konzert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.