Mit Klassikern punkten

Spermbirds in der Alten Hackerei 2022

Spermbirds / Rong Kong Koma, Alte Hackerei 21. Oktober 2022

Die Vorgruppe Rong Kong Koma kann trotz viel Engagement das Publikum nicht in seinen Bann ziehen. Das ist gekommen, um seine Helden Spermbirds zu sehen und die liefern.

Der Funke will einfach nicht überspringen – bis auf höflichen Applaus und einige wenige leicht tänzelnde Konzertbesucher ist nicht mehr drin. Am Engagement von Rong Kong Koma liegt es nicht. Die vier Berliner rocken was das Zeug hält, die Musik ist recht schnell und der Schlagzeuger drischt auf die Drums ein.

Rong Kong Koma in der Alten Hackerei
Rong Kong Koma sehen aus, wie man sich Berliner vorstellt
Der Schlagzeuger von Rong Kong Koma
Der Schlagzeuger glänzt mit intensivem Drumming

Vor allem im Vergleich zu den sehr poppigen Aufnahmen des Debüts, ist das einiges härter.Trotzdem hört man immer wieder den Indie-Pop-Rock-Hintergrund der Band, der sich vor allem im Gesang äußert. Der erinnert mich manchmal tatsächlich an Rio Reiser, manchmal an AnnenMayKantereit.

Publikum bei Rong Kong Koma
Sehr verhaltene Bewegungen beim Publikum
Der Gitarrist im Tut
Crossdressing und Stageacting des Gitarristen

Das passt irgendwie gar nicht zum heutigen Hauptact – auch wenn die Bands Labelkollegen bei Rookie Records sind. Das Publikum wartet eindeutig auf die Spermbirds. Da ändern auch die lustigen Ansagen und Dialoge zwischen den Liedern nichts daran.

Sänger singt in Megafon
Der Sänger nutzt auch ein Megafon
Bassist und Gitarrist singen
Auch Bassist und Gitarrist legen sich beim Singen ins Zeug

Mit den ersten Klängen von „Americans are Cool“ lässt das Publikum alle Zurückhaltung fallen und legt sofortlos. Das ganze Konzert über ist vor der Bühne ein Mob am Tanzen. Der Ausdruck Hexenkessel ist nicht übertrieben. Da bemerkt auch Schlagzeuger Beppo anerkennend: „So muss Tanzen aussehen.“ Dazu vereinzelt Stagediver.

Bassist Frank und Sänger Lee
Wir starten mit dem Bassisten
Die Spermbirds mit Publikum
Vor der Bühne ist immer was los

Die Band macht es den Leuten auch leicht, da die meisten Songs von den ersten drei Platten stammen: „Somethig to prove“, „My God rides a Skateboard“, „Kill me quick“, „You’re not a punk“, „“Nothing is easy“. „Lights out“, „Texas Cowboy“, „Try again“und „Stronger“. Dazu dann noch Stücke vom neuesten Album „Go to hell then turn left“. Der Mittelteil der Bandgeschichte wird weitgehend ausgespart.

Schlagzeuger Beppo von den Spermbirds
Auf dem Begleitzettel einer Platte steht, dass Beppo lustige Gesichter macht
Sänger Lee vor Publikum
Lee heizt an

Es ist zwar erst drei Jahre her, dass „Go to hell“ erschienen ist und ich war damals im November 2019 auch beim Konzert in der Alten Hackerei. Allerdings fühlt sich das durch die Pandemiepause viel länger an. Die Stimmung ist großartig und die Band hat offensichtlich auch richtig Lust auf den Auftritt. Da ändern auch kleinere technische Schwierigkeiten zu Beginn mit der einen Gitarre nichts daran. Auch wenn sich Sänger Lee gespielt theatralisch aufregt.

Gitarrist Steve von den Spermbirds
Gitarrist Steve kämpft am Anfang mit technischen Problemen
Das Publikum singt mit
Das Publikum singt mit

Wenn ich mir die Fotos vom damaligen Konzert ansehe, fällt mir auf, dass die Aufnahmen von 2022 um einiges besser sind. Ich gehe davon aus, dass es an einer besseren Lichtanlage liegt, denn an meinen Fotokünsten habe ich nicht groß was verbessert.

Sänger Lee springt hoch
Lee kommt endlich groß raus
Gitarrist springt hoch
Der Klassische Hardcore-Sprung

Ich bin ja einer von wenigen, die noch Maske tragen. Das juckt eigentlich niemanden. In der Pause spricht mich eine Frau an: „Warum trägst du Maske?“ „Damit ich mich nicht anstecke.“ Sie: „Du weißt aber schon, dass die Maske nur andere schützt?“ Nach über zwei Jahren Pandemie brauche ich derartige Diskussionen nicht mehr. Eine zufällig zuhörende Frau lacht und auch ich gehe grinsend weiter.

Die Bühne in rot getauchht
Mit rotem Licht wirkt alles infernalischer
Lee zeigt seine Muskeln
Wer so abliefert, darf angeben

Dieser Beitrag wurde unter Konzert abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.